"Serge Schwarzenegger" wieder frei – Gericht erlässt einstweilige Verfügung

Die Erfolgsserie reißt nicht ab. Erst vor kurzem hatten wir zu Spenden aufgerufen, um den bekannten Blogger und Youtuber Serge Menga aus der Facebook-Verbannung befreien zu können. Auch dank vieler Spenden ging das jetzt schneller als gedacht:
Zunächst hatte Facebook auf unser Anschreiben nicht reagiert, weshalb wir am Sonntag einen Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung stellten.
Am Montag dann kam doch noch eine Email von Facebook:
—–Ursprüngliche Nachricht—–
Von: Facebook [mailto:case++aazq4av4jjuv5v@support.facebook.com]
Gesendet: Montag, 28. Mai 2018 17:27
An: REPGOW
Betreff: An die Rechtsabteilung – unberechtigte Kontosperrung – FB 2018-1048
Sehr geehrte Damen und Herren,
Danke, dass Sie uns auf diese Angelegenheit aufmerksam gemacht haben.
Bei weiterer Überprüfung haben wir den betreffenden Inhalt wiederhergestellt. Wir vertrauen darauf, dass dies Ihre Anforderung erfüllt.
Mit freundlichen Grüßen
Facebook

Tatsächlich war Serge Menga am Dienstag früh wieder freigeschaltet. Doch damit ist das Thema nicht erledigt – denn die Unterlassungserklärung, die wir von Facebook verlangten, wurde nicht übersandt.
Und so ließen wir der Gerichtsentscheidung ihren Lauf – und auch die ließ nicht lange auf sich warten. Bereits am Dienstag, also gerade mal 24 Stunden nach Eingang bei Gericht, verbot das LG Essen (Beschluss vom 29.05.2018, Az. 2 O 170/18) Facebook, Serge Menga erneut für sein Schwarzenegger-Bild zu sperren.
Auch diese Verfügung muss jetzt erst mühsam in Irland zugestellt werden – aber der Zug rollt und ist nicht mehr aufzuhalten. Facebook wird seine Zensurpolitik ändern müssen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

5 Comments

  1. Esther

    Hallo , ich weiss nicht um was es geht .
    So wie gelesen hab ,
    ich versteh nicht warum man sich über ein Bild aufregt und dann auf Facebook gelöscht wird , kann ich nicht nachvollziehen ,
    Es wird so viel scheiss pepostet was eigentlich nicht da hingehört , z.b . Tierqäulerei , Mobbing , u.s.w.
    Da sollten man da ansetzen , das sowas nicht gepostet werden darf.
    Wegen so ein Bild sich auf zuregen ist lächerlich .

  2. Chris

    Es geht um das Prinzip liebe Esther um nichts anderes geht es hier

  3. Anonymous

    Man wird für weit weniger bei Facebook gesperrt.

  4. Roger Funk

    Willkommen zurück ,Serge,ich freue mich,das du doch noch Recht bekommen hast-die Schergen von FB kommen sich so langsam allmächtig vor und brauchten anscheinend eine Dämpfer !Weiter so lass dich ncit unterkriegen!

  5. Hönig Sabine

    Es wird täglich schlimmer,nur noch Zensur ,Zensur und nochmals Zensur,alles regierungskritische wird gelöscht oder der der es gepostet hat wird gesperrt. Ich bin jetzt auch wieder gesperrt nur weil ich auf die Missstände in diesem Unrechssystem hingewiesen habe. Leider kann ich mir einen Anwalt nicht leisten,ansonsten würde ich gegen diesen Irrsinn ,der auch viele Freunde und Bekannte immer öfter trifft klagen. Leider ist mir dies aus o.g.Grunden nicht möglich und so schafft es unsere Regierung das immer mehr kritische Stimmen verstummen. Demokratie? Fehlanzeige…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.