Jeder Sieg von REPGOW vor Gericht gegen Facebook ist ein Sieg für die Meinungsfreiheit.

REPGOW erstreitet für seinen Mandanten erneut ein Urteil gegen Facebook.

In Deutschland gibt es den geläufigen Begriff der „Stammtischkultur“. Menschen treffen sich, essen und trinken gemeinsam, reden, diskutieren miteinander, streiten und versöhnen sich. Nicht immer werden nur Kochrezepte oder Urlaubsfotos ausgetauscht. Hitzige Wortgefechte sind durchaus im Rahmen und man äußert seine Meinung. Selten jedoch wird man erleben, dass ein Gastwirt einen seiner Gäste vor die Tür setzt, Hausverbot erteilt und ihm Hassrede unterstellt, weil sich jener mit dem Kommentar „Die Musels sind immer zwangsläufig beleidigt.“ geäußert hat.

Ein vernünftiger Gastronom und guter Gastgeber respektiert die Meinungsfreiheit seiner Gäste – erst wenn eine Situation zwischen Gästen zu eskalieren droht, Gläser oder Fäuste fliegen, Eigentum zerstört wird etc. greift er ein oder ruft die Polizei.

Bei dem sozialen Netzwerk Facebook läuft das leider anders. Dort wird widerrechtlich gesperrt, gelöscht, vorverurteilt, pauschalisiert und das Vertragsrecht gebrochen. Facebook verstößt – mittlerweile auch gerichtsbekannt – gewohnheitsmäßig gegen geltendes Gesetz.

Unserem Mandant wurde für den Kommentar „Die Musels sind immer zwangsläufig beleidigt“ von Facebook Hassrede unterstellt und man entzog ihm kurzerhand die Zugriffsrechte für die Nutzung seines Accounts. Das Landgericht Limburg a. d. Lahn bestätigte mit seinem Urteil die Rechtswidrigkeit der Sperrung und verurteilte Facebook dazu, den oben genannten Post wieder freizuschalten.

Lassen Sie es sich nicht gefallen, von Facebook zu Unrecht gelöscht oder gesperrt zu werden.

Vergessen Sie nicht: Sie haben Facebook bei der Anmeldung etwas gegeben, das mehr wert ist als Geld, nämlich Ihre personenbezogenen Daten, samt Ihren Klarnamen, Ihren Lebensgewohnheiten und denen Ihres Freundes- und Bekanntenkreises.

Jeder Sieg von REPGOW vor Gericht gegen Facebook ist ein Sieg für die Meinungsfreiheit.Wir von der Kanzlei REPGOW überprüfen für Sie kostenlos, ob Sie zu Unrecht von Facebook gesperrt oder gelöscht wurden: www.repgow.de- „Erste Hilfe bei Sperre.“

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt kostenlos SPERRE prüfen